Kategorie Archives: Service

Mietangelegenheiten, Probleme für das ganze Haus

Sicherheit im Wohnumfeld

Egal in welchem Bezirk, egal mit wem man spricht, Sicherheit, zumindest subjektive Sicherheit, ist bei den meisten Stadtbewohnern ein wichtiges Thema.
Das liegt an vielen Komponenten, Generationenkonflikt, Entfremdung, fehlende Mietergemeinschaft, Parallelkulturen, und nicht zuletzt Meldungen in allen verfügbaren Medien. In den meisten Fällen ist nicht einmal die objektive Sicherheit gemeint, also die Kriminalitätsstatistik in Zahlen und Fakten, sondern das unangenehme Gefühl, dass „mir ja auch etwas passieren könnte„.
Diese Unsicherheit nimmt mit zunehmendem Lebensalter ebenfalls zu, man misstraut den jüngeren Mitmenschen ebenso wie den fremdartigen und besonders den fremdsprachigen, mit denen man sich nicht verständigen kann.Read more

Suche Wohnung – biete Wohnung

Was im ersten Moment unsinnig klingt, ist ein weit verbreitetes Mieterproblem.
Der eine lebt in einer großen Wohnung, die Kinder sind inzwischen ausgezogen und leben ihr eigenes Leben, eventuell ist auch der Partner bzw. die Partnerin verstorben, und so wohnt manch weiblicher oder männlicher Single in einer großen Wohnung.
Der Wunsch nach ein oder zwei Räumen weniger, verbunden mit der Vorstellung auch etwas weniger Miete zahlen zu müssen, führt dann zu den genannten Versuchen die eigene Wohnung gegen eine kleinere „zu tauschen“.Read more

Im Winter kalt, im Sommer nass

Eigentlich können wir in Berlin mit der Situation der Mieter zufrieden sein, sofern man die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften betrachtet.
Es gibt einen Mietspiegel – über den man streiten kann – und die WBGen halten sich daran. Auch wenn das bisweilen – nach mehreren Jahren ohne Erhöhung der Kaltmieten – zu Mieterhöhungen von mehr als 10% führen kann, sind doch die Wohnungen bewohnbar und in durchschnittlich gutem Zustand.
Darüberhinaus gibt es allerdings noch Mietwohnungen von anderen Gesellschaften, die nicht der Kontrolle durch die Senatsverwaltung unterliegen.Read more

Fahrt aufnehmen

So, gestern fand wieder eine Sitzung des Mieterrates statt, ein paar Beschlüsse wurden gefasst. Unsere Geschäftsordnung steht inzwischen zu 95% fest, ein paar Kleinigkeiten müssen noch unmissverständlich und natürlich rechtssicher formuliert werden.
Die Agenda für 2017 ist noch nicht fertig, aber die Richtung ist markiert.

Sicherheit ist ein Thema und wird es sicher noch lange bleiben. Bis Ende Januar wollen die Mieterbeiräte der Gewobag eine Art „Kriminalitätsatlas“ erstellen, also feststellen wie es um objektive und subjektive Sicherheit in den Quartieren bestellt ist.
Ein weiteres Thema bleibt die Asbestsanierung, die nicht immer so abläuft wie sie das sollte.

Dann schauen wir natürlich auf die neuen politischen Strukturen, die sich durch die Abgeordnetenhauswahl in Berlin ergeben haben. Die Wohnraumversorgung AöR ist ein Teil davon, eine Anstalt Öffentlichen Rechts, die lt. WoVG (Wohnraumversorgungsgesetz) der Senatsverwaltung nachgeordnet ist und für die Einhaltung der politischen Leitlinien bei den kommunalen Wohnungsbaugesellschaften verantwortlich ist.
Auch ein Sondervermögen für Neubau, Instandhaltungsmaßnahmen sowie sonstige Zwecke im Sinne der politischen Vorgaben wird geschaffen.

Schauen wir also gespannt in das beginnende Jahr 2017 und hoffen, dass die Wohn- und Mietverhältnisse damit verbessert werden können.