Monthly Archives: September 2017

Mieterhöhung

Bundestagswahl vorbei, Mieterhöhungsbegehren erhalten.
Zufall?
Vielleicht, jedenfalls landete am Montag nach der Wahl der Brief der Gewobag im Briefkasten. Obligatorisch ist die Frage:
Warum wird die Wohnung bzw. das Haus immer älter und die Miete immer höher?
Diese Frage kann niemand verständlich beantworten, richtige Antwort wäre:
Weil es möglich ist laut Gesetz und Mietspiegel.
Zwei Jahre gab es keine Erhöhung der Grundmiete (auch Kaltmiete genannt), daher sind 4% Erhöhung möglich, die ortsübliche Vergleichsmiete lt. Mietspiegel ist noch nicht erreicht, also ist das Verlangen des Vermieters legitim.

Klar ist auch, dass kein Mieter gerne eine Mieterhöhung hinnimmt, auch wenn wir uns in vielen Jahren daran gewöhnt haben, dass Vermieter das so handhaben und die gesetzlichen Möglichkeiten nach BGB ausschöpfen.Read more

Neubaublockade durch Senatsverwaltung?

In der letzten Woche konnte man mehrmals Berichte in den Medien lesen, dass die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen den Neubau in der Stadt ausbremst.
Sogar die 6 LWU (landeseigene Wohnungsunternehmen) versteigen sich zu einem „Brandbrief„, in dem sie Katrin Lompscher dafür verantwortlich machen wollen, dass sie selbst in den letzten Jahren die Quote beim Neubau nicht erfüllt haben.

Werfen wir einen Blick auf Anspruch und Wirklichkeit, dann stellen wir fest, dass von den Versprechen der LWU (Wir bauen für Berlin) nicht viel realisiert wurde, statt 5000 Wohnungen wurden 2016 nur 1300 gebaut. Weitere 5415 hatten Baubeginn und sollen in den nächsten Jahren fertiggestellt werden, immerhin 2832 im Jahr 2018.
(Quelle: Bericht zur Schaffung von Wohnraum der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen)Read more